RINGE...Symbol Ringe

Das Buch vom Hexenmond

Artikel-Nr.: 844
Lager: Lager
25.00
inkl. MWST zzgl. Versandkosten

Beschreibung

Die dunkle Seite der Magie hält eine Menge Schätze bereit für jene, die aus ihrem Kelch zu trinken wagen!
In den vergangenen Jahren wurde eine Vielzahl von Büchern über Vampirismus und Hexentum veröffentlicht - zwei Themen, die meist nicht viel miteinander zu tun haben.

232 Seiten, Softcover, Format DIN-A5, aus dem Englischen von Oliver Fehn und Ingrid Meyer.

Es ist ein gefährliches Buch, was den darin beschrieben Umgang mit solchen Kräften angeht, denn es sind dämonische Kräfte, d. h. neutrale geistige Wesenheiten oder Elementale, deren Gottähnlichkeit sich nicht mittels dogmatischer Begriffe wie "gut" oder "böse" definieren lässt.
Das große Tor zum Abyssos findet sich verschlüsselt in diesem Grimoire!

Die beschriebenen Methoden der Hexenkunst stammen aus der Zeit der finstersten Magie, als Vampire, Werwölfe und Zauberer die Nächte bevölkerten, ihr Werk verrichteten und ihr Geflecht in eure Träume woben. Es gibt uns noch immer, wir leben in euren Mythologien, in eurem Geist.
Dieses Buch soll dabei ein inspirierender Führer sein, mit dessen Hilfe der Einzelne sich Zugang verschaffen kann zu den unbewussten und riesigen Ressourcen des Geistes und seiner Elementale. Die Hexenkunst präsentiert sich hier völlig anders als die meisten sie kennen, um das Wicca-Wesen um eine weitere Alternative zu bereichern, ohne es dabei zu verurteilen.
Gib dich keiner Tradition hin, die dich unfrei macht, denn das Hexenblut spricht zu jenen, die innerhalb ihres Glaubens stets sie selbst bleiben. Frage und werde, lass nicht zu, dass dir etwas im Wege steht!

Öffnet es und habt acht, wenn ihr eintretet.

Der Autor des jetzt erstmals in deutscher Sprache erschienenen spektakulären Werkes ist Gründer des amerikanischen "Order of Phosphorus".
Er beschreibt in diesem Buch aus luziferianisch-sethianischer Sicht die Methoden der Hexenkunst.
Das Buch enthält zu einem großen Teil Michael Fords persönliche Aufzeichnungen und Erfahrungen mit eigenen oder erweiterten Ritualen des linkshändischen Pfades. Außerdem gibt er Anweisungen, die als Wegweiser durch die dunkle Welt der Qlipoth und die Weisheit der Äonen dienen sollen.

Aus dem Inhalt:

  • Vampyrismus, Lykanthropie und die Toten
    • Vampirismus, Lykanthropie und europäisches Volkstum
    • Werwölfe in der Geschichte Europas
  • Das Buch der Nacht - Elementale des Geistes und des Raums
    • Deprogrammierung und Willenstraining
    • Yoga
    • Karezza
    • Da’ath
    • Qlipoth
    • Invokation
    • Evokation
    • Hexenkunst
    • Blut und Opfer
    • Sigillen und Symbole
    • Der Rote Tempel
    • Der Schwarze Tempel
    • Astralprojektion und der Besuch des Totenreichs - Der Psychonaut
    • Zeremonielle Magie und Vampirismus
    • Vampirische Stärken
    • Traumhexerei
  • Hexenkunst und der Luziferische Pfad
    • Die Hexenpyramide - Der Eid des Zauberers
      • Wissen
      • Wollen
      • Wagen
      • Stillehalten
    • Die Sigille des Hexenmondes: Der Ort zur Anrufung der Hekate
      • Initiation: Absicht und Symbolismus
    • Osculum Infame und das Sigilium Diaboli
    • Osculum infame - Die Einweihung
    • Magische Waffen
    • Das Ritual zur Weihung des Athame
    • Das Binden von Schatten - Ein luziferisches Bannritual
      • I. Die Bannung
      • II. Der Zirkel der Toten
    • Invokation der Göttin – Manifestation des lunaren Stroms
      • Lilith
      • Kali
      • Babalon
      • Hekate: Die drei Schemen des Hexenfeuers - Ein Ritus zur Stärkung der Macht und der Herbeirufung der Nachtgeister
    • Invokation des Baphomet
      • Anrufung des Baphomet, des Schwarzen Schatten des Sabbats
    • Asmodeus: Gott der Hexenkunst
    • Divination
      • Divination mit Hilfe von Wasser
    • Kerzenmagie
    • Erschaffenszauber
    • Die Sabbate
      • Imbolg (2. Februar)
      • Frühlingsäquinoktium (21. März)
      • Beltane (30. April)
      • Mittsommer (22. Juni)
      • Lughnasadh (31. Juli)
      • Herbstäquinoktium (21. September)
      • Samhain (31. Oktober)
      • Julfest (22. Dezember)
      • Der Sabbat
      • Herr des Sabbats – Baphomet
      • Der Infernale Luziferische Pfad
      • Nachtfahr – Astrale Zusammenkünfte
      • Einweihung in den Astralen Sabbat
    • Dienstbare Geister und Wächter
      • Die Anrufung von Schutzgeistern
      • Der Sabbat oder Aufstieg im Traum
    • Zos Kia und die Zauberei des Asmodeus
    • Nu-Mond-Ritus (Wiederbelebung von Atavismen)
    • Invokation der Hexenmutter
    • Black Eagle
      • Die Evokation von Black Eagle
    • Ein Traum aus Eis und Blut
    • Die Erschaffung von Elementalen
  • Kapitel 4: Rituale des Roten Tempels - Lykanthropie und Hexenmond
    • Die Teufelshaut erlangen
      • Werwolf im Fleisch der Tagseite
      • Die Bestie nimmt Gestalt an
      • Der Werwolfs-Ritus
      • Lykanthropie und Sigillen
      • Marchosias
    • Ein Werwolfsritual - Vorwärts schreiten zum Infernalen Sabbat von Michael W. Ford, Akhtya Seker Arimanius.
      • Der Ritus des adversen Schattens
      • Der Ritus des adversen Schattens
    • Die Verzauberung Ahrimans
  • Kapitel 5: Die Riten von Choronzon
    • Die vampirischen Künste: Bedeutung und Zweck
    • Die Anrufung vampirischer Geister
    • Die Todesstellung: Vampirische Umkehrung
      • Invokation vampirischer Elementale:
    • Vampirische Dienstgeister - Inkubus – Sukkubus -
      • Riten zur Schaffung von Dienstgeistern
    • Aus Blut geborene Geister
    • Evozieren und Binden
      • Die Evokation
      • Das Binden
      • Bannen
      • Absorbieren
    • Quälende Träume
      • Die Natur ist grausamer - Sex Magick - Die Geburt einer lunaren Intelligenz
    • An die Vampirische Gottheit: Eine Anrufung von Choronzon, Wächter des Abyss
    • Evokation qlipothischer Dämonen
      • Anrufung
      • Binden
      • Anrufung
      • Bannen
    • Chaos Hexerei und Luziferische Magick
      • Assoziation:
      • Wille:
      • Manifestation:
      • Dissoziation:
    • Ritual des Baums der Dunkelheit
      • Ein Ritual des qlipothischen Abstiegs und luziferischen Aufstiegs
      • Das Ritual des qlipothischen Abstiegs
    • Die Schatten von Algol: Ein luziferisches Grimoire der Zauberei des Pfades zur Linken
      • Das Athame – Luft
      • Das Evokationsmesser
      • Der Stab - Feuer
      • Das Pentakel – Erde
      • Der Kelch – Wasser
    • Fetisch-Gefäße
    • Zeichen des Teufelskreises
    • Das Binden der Schatten: Ein luziferisches Bannritual
      • I. Die Bannung
      • II. Der Kreis der Toten
    • Die Feder Kains: Der Schatten aus Hexenblut - Erschaffung niederer Schemen der Toten
      • Zarabanda
    • Wie man einen dämonischen Liebhaber ruft: Sukkubi – Inkubi
    • Nekromanteon: Das Rufen der Schemen und die Erschaffung eines Fetisch
    • Wie man den Mond und die Schatten von Lilith herabruft
    • Der höllische Sabbat: Die Gnosis der Schwarzen Flamme und der absteigende Aspekt der astralen Unabhängigkeit
    • Invokation des Teufels des Sabbat
    • Osculum Infame – die Todesstellung-Variante
    • Die Isolierung und das Erwachen von Set
    • Das sethianische Erwachen
    • ANON 75 - Das Erscheinen des Lichtes
    • Thot und das Tor zu Mond und Sonne
    • Die Erleuchtung von Seth - Der luziferische Aufstieg durch Da'ath
    • Die Vereinigung mit Babalon: Die Invokation der Göttin.